This page/site uses <W3C recommendations>, e.g. xHTML/CSS/DOM, and will look much better in a browser that supports <web standards>. Check the code-<validity> and conformance with standards.
vom >unsinn<  
  :: nn ::    
     


site
stus

Stuß, Stuss > StUs > stus > [mouseover makes mailto]
  1. Akronym, Alias und Sigle: Stefan Unterstein. Der Provider verlangt(e?) leider mindestens fünf Zeichen für ein eMail-Alias. Deshalb – und aus optischen Gründen – der Bindestrich vor dem »at«.
  2. Removed ?: home.t-online.de/~stus-/. Leider vergangen (Schnief!). Das waren noch Adressen, wie Internet-Ur-URL-Gestein.
  3. (m.; Stus·ses; unz.; umg.;) Unsinn, dummes, törichtes Zeug; mach, rede keinen ~!; das ist ja ~! [< jidd. schtuß < hebr. schtuth »Dummheit, Torheit«].
  4. Jiddisch.zip (ca 106 KB) Eine PDF-Liste: Jiddisch im Berliner Jargon oder Hebräische Sprach­elemente im deutschen Wort­schatz.
  5. Aus ruhrgebietssprache.de/lexikon/stuss.html: »Unsinn, Mist; „red kein Stuss“ – Auf­forderung, zur Sache zu kommen und nicht drumherum zu reden; stärker als ‚Fisse­matenten‘; „mach kein Stuss“ – Auf­forderung, nichts Unüber­legtes zu tun.«
    Weiteres aus der Ruhr­gebiets­sprache …
  6. www.stuss.de gibt es auch schon. Zitat von dort: »Der Begriff ist hebräischen Ursprunges und über das Jiddische in die Neuzeit überliefert. Seit der Rechtschreibreform ist Stuß Stuss. Stuss wird in aller Regel durch Reden oder Schreiben produziert. Die Menge des seit der Antike entstandenen Stusses ist bereits so unüberschaubar groß, daß die Grammatik eine Pluralform des Wortes nicht mehr zuläßt.«

    Um den Stuß der Zitate eine Umdrehung weiter zu schrauben, zitiere ich auch noch die stolz zitierte Ratinx (“ratings”) der Site:

    »„Seit einer halben Stunde überlege ich mir, was ich zu dieser Site schreiben könnte. Mir fehlen wahrhaftig die Worte, und das ist ganz selten (die verprügelten Ratinx-Kandidaten können ein Lied davon singen). Egal von welcher Ecke ich es anpacken will, kein vernünftiger Gedanke bahnt sich aus meinen Hirnwindungen seinen Weg zu meinen Fingern, die etwas verwirrt abwartend auf den Tasten liegen. Ob es am sinnlosen Inhalt liegt? Ich weiß nicht weiter. Meine Bosheit – tief in mir drinnen – scheint wie erloschen. Mir bleibt nichts anderes übrig: Ich gebe auf.“
    Pit Klein, Chefredakteur der Zeitschrift internet WORLD, Ausgabe Juni 1999.«

Grosser StUs (41 KB) Stefan Unterstein •
Buschingstraße 23 •
D–81677 München •
Munich, Germany •


aiki
buki